Unsere Heimat

Wir kommen aus dem schönen Fichtelgebirge,

wo die Natur noch zu Hause ist.

 

 Ein Paradies für Hunde.

 


Ein paar Eindrücke von unserer

Umgebung


Ich bin verheiratet und habe 3 Erwachsene Kinder und 4 Enkelkinder. Ich wohne mit meinem Mann und unserem jüngsten Sohn mit seiner Freundin in Kirchenlamitz im Herzen des Fichtelgebirges. 

 

Unser Leben war nicht immer einfach und so kam es unter anderem auch, dass ich 2003 eine schwere Erkrankung zu überstehen hatte. Ein Arzt meinte damals zu mir, ob ich nicht einen großen Wunsch hätte. Meine Antwort: Ich träumte schon immer von einem Hund.

Daraufhin der Arzt:  Warum erfüllen Sie sich diesen Traum nicht?

 

 

So kam es, dass mein erster Hund Rocky zu uns kam. Er zeigte mir, wie lebenswert doch das Leben noch ist. Mit all' seinem Charme ging er mit mir durch diese schwere Zeit und er erfreute mich jede Sekunde. Er hatte so eine liebenswerte Art, die einfach Alle in seinen Bann zog. Er liebte es seine Familie um sich zu haben und alle zu erfreuen. Mit seinen Lieben durch Wald und Flur zu streifen und ein Stöckchen mit nach Hause zu bringen, war für ihn das Schönste. Auch spürte er, wenn es einem einmal nicht so gut ging. Er sorgte dann auf seine einzigartige Art und Weise einen wieder froh und munter zu machen. Er ließ einfach Herzen vor Glück überspringen.

 Durch ihn entdeckten wir die Liebe zum Golden Retriever.

 

 

2010 zog unser Buddy bei uns ein. Er ist der Hund unseres Sohnes und sollte ein Kamerad für Rocky sein, doch es kam anders als wir dachten. Ende 2011 mussten wir Rocky nach einer kurzen schweren Erkrankung über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Doch in unseren Herzen wird er immer bleiben..............mein Seelenhund

 

 

Es war ein unsagbarer Schmerz für uns Alle und ich dachte ich kann nie mehr einen anderen Hund lieben.

 

Selbst unser Buddy trauerte ohne Ende. Er hat nichts mehr gefressen, lag nur herum und wartete auf seinen Kameraden......doch leider vergebens. Wir hatten Angst, nun auch unseren Buddy zu verlieren. Ich schlief tagelang nicht, zu schwer war das Herz. Wie soll ich nur weiterkämpfen ohne mein geliebtes Tier. Für mich einfach unvorstellbar.........

 

 

Dann das für mich bis heute Unfassbare. Ich schlief die erste Nacht ein paar Stunden und sah im Traum meinen Rocky und einen Welpen sowie eine Internetseite eines Züchters. Schweißgebadet wachte ich auf, weckte meinen Mann und erzählte ihm meinen Traum. Daraufhin mein Mann: "Dann lass uns doch mal schauen, wenn es uns Rocky schon zeigt".

 

Was soll ich Euch sagen, die Seite gab es wirklich. Auf der Seite blickte uns ein süßer Welpe an und es stand dabei "ich bin noch zu haben". Wie durch ein Wunder sprang unser Herz über und wir nahmen Kontakt mit dem Züchter auf. Wir konnten den Kleinen besuchen und er eroberte unser Herz im Sturm.

 

So zog 2012 unser Calido bei uns ein. Auch wenn unsere Herzen noch voller Trauer waren, so schaffte er es doch sie zu erobern. Ich bin heute noch der Meinung, dass dies unser Rocky vom Regenbogenland aus steuerte. Er wollte mir zeigen, dass man so viel Liebe einfach weitergeben sollte, dass sein Nachfolger es auch wert ist geliebt zu werden. Denn jeder ist es wert, geliebt zu werden. Calido ist ein Schmusehund vom feinsten und will nur gefallen. Dies zeigte sich auch in seiner Ausbildung. Er hat so ein wundervolles Wesen. Man muss ihn einfach lieb haben unseren Goldschatz.  Liebe Luisa und Sina herzlichen Dank für diesen tollen Rüden.

  

Durch den schweren Verlust befasste ich mich immer mehr mit der Gesundheit dieser von  uns so geliebten Rasse. Ich musste dadurch aber auch feststellen, dass es nicht jedem wichtig ist gesunde Hunde zu züchten.  Zum Glück gibt es aber auch andere Züchter. Mich fesselte es immer mehr und so wuchs in mir der Wunsch diese wundervolle Rasse zu züchten. Es sollten gesunde und wesensfeste Hunde sein, die alle Wesensanlagen eines Retrievers vertreten.

 

Dadurch lernte ich auch unseren Verein und die Züchterin unserer Tabea kennen, Sie nimmt ihre ganze Lebenskraft dafür her, gesunde und wesensfeste Hunde zu züchten. Sie lebt für ihre Hunde und den Verein. 

  

Da mir die überaus wertvolle Arbeit unserer Züchterin Frau Wagner sehr am Herzen liegt, züchten wir nach den strengen Auflagen des RCE:

 

 

Retriever-Club-Deutschland e.V. - 

Rosenweg 16c, 35423 Lich 

 

 

www.retriever-club-deutschland.de

 

Wir möchten nach bestem Wissen und Gewissen dazu beitragen, diese Arbeit fortzusetzen.

 

Im September 2013 war es dann soweit und ich bekam die Gelegenheit, bei der Geburt unserer Tabea vom Hillersbachtal dabei sein zu dürfen, wofür ich unendlich dankbar bin. Dieses Erlebnis werde ich nie vergessen. Woche für Woche konnten wir ihre  Entwicklung miterleben und es war jede Sekunde wunderschön. Ende November war es dann soweit und wir durften unsere Prinzessin mit nach Hause nehmen.

  

Ich möchte mich an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen, sowie für die Ratschläge und Tipps recht herzlich bei Edeltraud und auch ihrem verstorbenen Mann Willi bedanken. Wir werden all' die vielen schönen gemeinsamen Stunden immer in Erinnerung behalten.

 

Unser Wollknäuel "Tabea" eroberte alle, selbst unsere Rüden. Unser Wirbelwind Tabea brachte viel Leben in unser Haus. Sie ist eine sehr selbstbewusste und wesensfeste sowie gesunde Hündin, die man einfach lieb haben muss.

 

 

 

 

                   >> mehr unter Rubrik "Tabea".